Wassertropfen

Wassertropfen

Wie man einen Wassertropfen erstellt der fast realistisch aussieht, liest man in diesem Tutorial.

Hintergrundbild öffnen.

Neue Ebene erstellen (Umschalt+Strg+N).

Standartfarben einstellen (D).

Mit dem Auswahlellipse-Werkzeug (M) einen Kreis aufziehen. (mit gedrückter „shift“ Taste).

1

Verlaufswerkzeug auswählen (G).

Verlauf auf auf „Vordergrund-Hintergrund“ einstellen.

Linearer Verlauf einstellen.

2

Den Verlauf wie auf dem Bild gezeigt ziehen.

TIP: Bei dem Hintergrundbild auf den Lichteinfall achten !

3

Den Ebenenmodus auf „Inneinanderkopieren“ stellen.

4

Mit einem rechtsklick auf die Ebene 1 – Fülloptionen.

„Schlagschatten“ einstellen wie auf dem Bild.

ACHTUNG ! Alle Einstellungen unterscheiden sich von Bild zu Bild ! Einfach ein wenig herumexperimentieren.

5

„Schatten nach innen“ einstellen

6

„Schein nach innen“ einstellen.

Füllmethode auf „Inneinanderkopieren“

Quelle „Mitte“

7

Das wars fürs erste mit den Fülloptionen für den Tropfen.

Jetzt erstellen wir eine neue Ebene (Ebene2) – (Umschalt+Strg+N)

Wählen als Vordergrundfarbe Weiß und malen mit einem harten Pinsel einen weißen Punkt auf den Tropfen.

8

In der Ebene 2 auf die Fülloptionen (Rechtsklick auf die Ebene 2 – Fülloptionen).

„Schein nach außen“ einstellen.

9

Wieder auf die Ebene 1 wechseln.

Filter – Verflüssigen

10

Jetzt die Pinselgröße etwas größer als den Tropfen einstellen und den Tropfen wie gewünscht „verformen“.

11

Fertig:

fertig

4 Comments

  1. Harry 12. Januar 2009 um 11:00 Uhr - Antworten

    Bei bild 11 hatte ich ein problem: der tropfen sah im fenster nicht so aus und die Arbeitsfläche ist auf die größe des kreises reduziert. jetzt konnte ich auch keinen 3D effekt erzielen sondern d. tropfen blieb rund.

  2. Harry 12. Januar 2009 um 11:34 Uhr - Antworten

    ups mein fehler, auswahl nicht aufgehoben…

  3. Anschi 24. Februar 2010 um 13:29 Uhr - Antworten

    Wisst ihr, was auch noch eine Idee wäre: anstelle von schwarz für den Schlagschatten und den Schein einfach ein grau zu benutzen… dann wirkt es noch etwas besser und nicht ganz so hart 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar